Mittwoch, 26. April 2017

Mini-Büchle - meine bisherige Bibliothek


Eigentlich müsste man noch Mini-Buchstützen dazu machen : )
Eine kleine, feine Bibliothek, so schön!

Als erstes Büchlein erreichte mich dieses Fotobuch von Ursula - mit Fotos, Stempelabdrücken, Frühlingsgedicht - und wie es sich für ein Fotoalbum gehört perfekt mit Spinnenpapier dazwischen!

Das zweite, ein personalisiertes Büchle,  kam von Eva.  ein richtiger sogenannter "Schinken", ein Mammutwerk, in echtes Leder gebunden! Mit Goethes Osterspaziergang und wundervollen Fotos.

Das dritte Büchlein von Stephanie kam, im passenden Gewand, in der Osterwoche : ) Frühlingsfrisch gestempelt, gestanzt, mit Gesso bestrichen, mit Blümchen, Hasen, Vögelchen, ...

Nummer vier, das Büchlein von Miriam im SnapPap-Mäntelchen, besticht mit seinen Fineliner-Zeichnungen und Aquarell-Akzenten.

Das fünfte Exemplar von Sandra ist richtig lecker: Es ist ein Rezept für Holunderblütensirup samt Zuckertütchen darinnen! Und um die Wartezeit zu verkürzen, hat sie gleich zwei Teebeutel mitgeschickt - die Holler-Zitrone habe ich gestern gleich genossen : )

Und hier ein aus der Ferne bewundertes Ulkau-Büchle, dieses darf ich dank Privat-Tausch nun auch mein Eigen nennen!!

Ich finde die Vielfalt der Ideen und Umsetzungen grandios! Euch allen ganz herzlichen Dank!!!!

Hier bei Michaela könnt ihr in der ganzen, wunderbaren Frühlings-MailArt-Bibliothek blättern.

Donnerstag, 13. April 2017

Zu den Sternen


Meine erste Negativapplikation. Das wollte ich ja schon ewig mal ausprobieren, aber irgendwie hat es sich nie ergeben. Hier ist sie nun also, ein Stern. Zugegeben, kein schwieriges Motiv, aber mehr brauchte es bei diesem Shirt einfach nicht.

Genäht habe ich eine Bethioua. Für uns fast zu weit, das nächste Mal nehme ich wohl eine kleinere Größe und verlängere entsprechend. Ist ja auch kein Problem.

Stoff: Sternchen von Stoff&Liebe, roter Jersey von Lillestoff
Schnitt: Bethioua von EllePuls
verlinkt bei: kiddikrammeertjemade4boysfür Söhne und Kerle

Mittwoch, 12. April 2017

Resteverwertung

Mal etwas für große Reste: wenn ihr genau hinschaut, seht ihr, dass ich für die Hose zwei unterschiedliche Sternchenstoffe verwendet habe - jeweils größere Reststücke eines Pullis. Da der Grauton der gleiche war, konnte ich sie zur Hose zusammenpuzzlen.
Die komplette Hose ist mit Jersey gefüttert, hier habe ich mal einen klassischen Fehlkauf vernäht - sieht ja eh keiner. *g*

Ich gebe es zu, auch diese Hose ist nicht neu. Aber mit Umbau und Umzug habe ich einfach vergessen, sie zu zeigen. Das hole ich jetzt nach.
Die Hose ist richtig bequem und sitzt sehr gut. Sie hat uns jetzt die ganze kältere Jahreszeit über begleitet.

Stoff: Reste aus dem Fundus
Schnitt: Bloomy One von nanoda
verlinkt beikiddikrammeertje, made4boys. für Söhne und Kerle

Dienstag, 11. April 2017

Herbstkleid im Frühling

Dieses Kleid habe ich schon im letzten Herbst genäht und irgendwie vergessen, Euch zu zeigen.

Die Maus hatte es komischerweise auch nicht oft an, obwohl es wirklich gut passt.
Ich glaube, ich muss es mal oben auf den Stapel legen... jetzt für den Frühling wäre es ja auch nicht verkehrt. Es wird ja sicherlich nochmal etwas kühler.

Stoff: Stoffonkel
Schnitt: Sweatkleid Chrissy von TiNaht
verlinkt bei: kiddikrammade4girlsHoTDienstagsdinge,creadienstagmeertje, ich näh bio

Freitag, 7. April 2017

Maulwurfkuchen


Heute möchte ich euch einmal etwas ganz anderes zeigen:
Unseren Kindergeburtstagskuchen der Wilden Hummel. Ein Maulwurfkuchen sollte es werden.

Gebacken habe ich einen runden Marmorkuchen. Anschließend habe ich oben eine Vertiefung hineingeschnitten und alles mit Milchschokolade überzogen. Die herausgeschnittenen Brocken wurden mit dunkler Schokolade überzogen und als Erdbrocken um das Loch geklebt.

Den Maulwurf habe ich aus Marzipan geformt und mit Schokolade "bemalt". Die Blüten sind ebenfalls aus Marzipan. Damit es etwas schneller geht, habe ich dafür einen Blattausstecher genommen (eigentlich für Fondant, funktioniert aber auch mit Marzipan) und jeweils die Blattspitzen mit einer flachgedrückten Kugel als Blütenmitte zusammengefasst. In die noch weiche Schokolade gesetzt hält das auch alles ganz prima.

verlinkt bei: Freutag, meertje

Donnerstag, 6. April 2017

Noch eine Fresa

Heute möchte ich euch unsere zweite Fresa zeigen. Dieses Mal ganz schlicht ohne Teilungen. So ist sie auch wirklich ratz-fatz genäht.

Die Hose ist aus einem dunkelbraunen Feincord mit Stickerei. Abgesetzt habe ich alles mit einer kupferglänzenden Paspel und brauner Webware mit klitzekleinen Goldpünktchen. So ein bisschen was Besonderes darf ja auch an einer ansonsten schlichten Hose nicht fehlen, soll sie auch mal freiwillig aus dem Schrank gezogen werden.

Die Hose sitzt super und ist mit Taschen, Gummizug und legerer Weite absolut Kindergartentauglich.

Was ich letztes Mal vergessen habe zu erwähnen: der Bund kann mit verstellbarem Knopflochgummi genäht werden - so könnt ihr die Hose immer auf die Weite einstellen, die ihr gerade braucht. Das ist doch sehr praktisch!

Also nix wie hin zu Ellen von FeeLini, hinterlasst ihr ein Däumchen und holt euch das Freebook!

Stoff: Webware und Feincord aus dem Fundus
SchnittFresa von FeeLini (Freebook)
verlinkt beikiddikramkostenlose Schnittmustermade4girlsmeertje

Mittwoch, 5. April 2017

Fensterln am Mustermittwoch

Bei Michaelas Mustermittwoch werden im April Fenster/ansichten gesammelt.

Meine Ansichten sind in Scheunen und Schuppen zu finden (Schuppen heißen im süddeutschen Raum, wo ich herkomme, "Schopf", Herr Google sagt, das wäre schweizerdeutsch). Alles Plätze, wo Spinnen ihrer eigentlichen Bestimmung nachgehen dürfen ; )







Ob diese beiden wohl zu viel "gefensterlt" haben???

verlinkt mit mustermittwoch

Dienstag, 4. April 2017

Fresa - unsere neue Lieblingshose (Freebook)

In den letzten Tagen durfte ich die Hose "Fresa" von FeeLini probenähen. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und es sind ein paar schöne Hosen hier entstanden.
Die erste möchte ich euch heute zeigen!

Es handelt sich dabei um die neue Lieblingshose der wilden Hummel. Genäht habe ich aus weinrotem Feincord mit Paspeln und einer schmalen Bommelborte an den Tascheneingriffen. Die Hose ist bequem, sitzt super und sieht richtig schick aus.

Der Schnitt gibt auch unglaublich viel her. Ihr könnt die Hose ganz schlicht nähen, mit coolen Patches, verschiedenen Teilungen, einer hohen oder tiefen Passe, Eingrifftaschen, aufgesetzten Taschen,... - wie ihr wollt. Und das Beste: es handelt sich dabei um ein Freebook!

Bei meinem Wirbelwind habe ich die Knie auch gleich noch verstärkt. Das macht bei dem Schnitt ja keine Mehrarbeit und ich hoffe, dass sie dann auch eine Weile hält. Denn seit das Wetter wieder das Malen mit Kreide auf der Straße zulässt, habe ich vor lauter auf den Knien herumrutschen bald mehr Kinderhosen auf dem Flickstapel als im Schrank.... ;-)

Also nix wie hin zu Ellen von FeeLini, hinterlasst ihr ein Däumchen und holt euch den Schnitt.
Momentan bekommt ihr die Hose in den Größen 62-110, aber an den größeren Größen wird auch schon fleissig getüftelt!

Schnitt: Fresa von FeeLini
Stoff: weinroter Feincord, hellblaue Webware aus dem Fundus
verlinkt bei: kiddikram, kostenlose Schnittmuster, made4girls, HoT, Dienstagsdinge, creadienstag, meertje